» Startseite » ÖP207260
Der Warenkorb ist leer
 
 
2007-08-04: Eisenbahnen - Bregenzerwaldbahn Reihe U
Artikel Nr.: ÖP207260
 1.35EUR 
inkl. 0 % MwSt. exkl. Versandkosten
2007-08-04: Eisenbahnen - Bregenzerwaldbahn Reihe U
Für eine grössere Darstellung
klicken Sie auf das Bild.


http://www.miniaturbahn.at/product_info.php?products_id=3613&osCsid=q21ktc9r5kt7a468v4vk5d0e17g70rou

Eisenbahnen - Bregenzerwaldbahn Reihe U

 

Erscheinungsdatum: 04.08 2007

Auflagenhöhe: 500.000

Druckart: Kombinationsdruck

Entwurf: Peter Sinawehl

Stich: Prof. Gerhart Schmirl

Druck: Österreichische Staatsdruckerei

Art: Sonderpostmarkenserie

 

Die Bregenzerwaldbahn – eine für Österreich typische Schmalspurbahn in der Spurweite von 760 mm – erschloss das einstmals aus dem Rheintal nur über Saumpfade erreichbare Gebiet des Bregenzer Waldes. Von der Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz führte die Strecke 19 km lang durch das wildromantische Engtal der Bregenzer Ache und erreichte Egg, den größten Ort des Bregenzerwaldes. Danach führte die Trasse weiter nach Andelsbuch durch den Bersbucher Wald bis zur Endstation in Bezau. Die Gesamtlänge der Bahnstrecke betrug 35,4 km. Heute werden von den Zügen der Museumsbahn nur mehr 6,1 km auf der Strecke Bezau – Bersbuch im „Rhythmus der alten Zeit“ befahren. Von der urspünglichen Idee einer Pferdeeisenbahn bis zur Museumsbahn liegen 100 Jahre. Von Ansuchen zur Bewilligung einer Schmalspurbahn bis zum ersten Spatenstich vergingen fast zehn Jahre. Nach nur zwei Jahren Bauzeit konnte die Stecke trotz Zerstörungen durch Hochwasser und Konkurs der Baufirma am 15. September 1902 eröffnet werden. Dampfloks der Baureihe U befuhren die Strecke. 1937 lösten diesel-elektrische Gepäcktriebwagen der Reihe 2041/s (heute 2091) die alten Dampfrösser nach und nach ab. Zu Beginn der 1960er Jahren kamen vier Dieselloks der Reihe 2095 und eine Verschublok der Reihe 2092 zum Einsatz und sicherten den Bahnbetrieb bis 1980. Der Anfang vom Ende der Bregenzerwaldbahn wurde durch eine Naturkatastrophe herbeigeführt. Ein riesiger Felssturz verlegte am 14. Juli 1980 die Bahnstrecke bei Kennelbach. Danach konnten nur mehr Teilstrecken befahren werden. Nach einer weiteren Hangrutschung wurde die Bahn 1983 stillgelegt. Am 29. Jänner 1985 gab es dann das offizielle Aus. Damit das „Wälderbähnle“ nicht in Vergessenheit gerät, wurde im November 1985 der Verein „Bregenzerwaldbahn-Museumsbahn“ gegründet. Nach sieben Jahren Betriebsruhe und großen Anstrengungen des Vereins konnte ein 5km langes Stück von Bezau bis nahe dem Bahnhof Schwarzenberg befahrbar gemacht werden. Zum Jubiläum „85 Jahre Bregenzerwaldbahn“ gab es erste Publikumsfahrten mit der Diesellok „Hilde“. Der Verein erwarb 1992 die Original-Wälderbahnlok U25, ließ Waggons nachbauen, erweiterte nach und nach den Fahrzeugpark und erreichte auch eine Verlängerung der Strecke bis zum Bahnhof Bersbuch. Der Einsturz der Bahnbrücke über die Bregenzer Ache nach dem Hochwasser im Mai 1999 hatte die Existenz des Vereins dramatisch bedroht. Die neu errichtete, 69m lange Sporeneggbrücke ist nun das Wahrzeichen der Museumsbahn. Tausende ehrenamtliche Arbeitsstunden jährlich sichern den Fahrbetrieb. Die Publikumsfahrten erfreuen sich großer Beliebtheit, über 40.000 Fahrgäste pro Jahr machen die zwar kürzeste Museumsbahn in Österreich zur erfolgreichsten.







Kundenrezensionen


noch keine Bewertungen vorhanden


  

 

>> erweiterte Suche

Translate our Website
» Aktuelle News
» Sonderposten • (17)
» A K T I O N E N • (180)
» L E T Z T E Chance • (209)
» N E U H E I T E N • (497)
» Wieder lieferbar • (751)
» NEU im Sortiment • (2353)
» NEUHEITEN VORSCHAU • (751)
» H E R S T E L L E R • (2642)
» ÖBB Kunst- oder Werbeloks (25)
» Sonstige Kunst-/Werbeloks (28)
» 175 Jahre Eisenbahn, Sisi, KFJ (16)
» LOK - KLASSIKER (15)
» WAGEN-Klassiker (12)
» STARS der Schienen (6)
» R A R I T Ä T E N (15)
» Spezialitäten (14)
» DIGITAL- u. SOUND-Modelle (87)
» START-/ZUG-Set H0/H0e (7)
» INTERNATIONALE Modelle H0 • (947)
» Österr.Normalspur Mod. H0 • (1847)
» Österr.Schmalspur Mod. H0e • (1131)
» ZAHNRADBAHN Mod. H0n3z • (101)
» Gruben- u. Feldbahn H0f • (23)
» STRASSENBAHN Mod. H0 • (323)
» Schienen H0/H0e/HOn3z/H0f • (321)
» ÖBB Signale • (63)
» Oberleitungen • (23)
» Decoder, Steuerung, Technik • (73)
» Österr. Seilbahn-Modelle H0 (21)
» Elektr. Auto - Faller • (12)
» Auto- u. 2-Rad H0 • (1563)
» Zubehör, Bausätze H0 • (405)
» Zeitschriften, Bücher, DVD • (680)
» Österr.Eisenbahn Briefmarken • (58)
» ARCHIV Auslieferungen • (1899)
0 Produkte
ÖBB 1044.120 E-Lok blutorange mit Wortmarke SOUND Epoche VI
ÖBB 1044.120 E-Lok blutorange mit Wortmarke SOUND Epoche VI
312.00EUR
232.50EUR
  * Die Lüge die wir leben
  * Musik-Grüße aus Wien
  * SBT: Anschlag in Gloggnitz
  * SBT: Naturschutzbescheid neu notwendig
  * SBT: Off. Brief an LH Pröll
  * Tunnelbau und Hypo
  ** Bank für Gemeinwohl in.Gründung.
  ** Ein paar Bankgeheimnisse
  ** Geldwucher
  ** Roco Konkurs - Raiffeisen
  EB - Die Lokomotive 1904 - 1943 online lesen
  EB - Eisenbahnzeitung 1928 - 1932 online lesen
  EB - Europa
  EB - Fernverkehrsseiten D
  EB - Museum Utrecht/NL
  EB - Reisezüge CH
  EB - Wagenreihungen
  EB - Zugarchiv
  Kabarett - Bahnhofsansage Wien-Hütteldorf
  Kabarett - TV Comedy Programm
  MB - Kennzeichengenerator
  Vital und Fit mit Cosmoterra
  Webcams - ASFINAG
  Weltzeit - Zeitzonenkarte
  Wetter - Blitzradar
  Wetter Laxenburg und anderswo
  ÖBB Insider - Knoflacher
  ÖBB Stellungnahme zum Schwarzbuch

BenachrichtigungenBenachrichtige mich über Aktuelles zu diesem Artikel 2007-08-04: Eisenbahnen - Bregenzerwaldbahn Reihe U
  55884709 (ICQ)
  ShopSupport@live.at (MSN)
  Email
  Kontaktformular
  +43 1 688 69 77
D-DISPO 189 927 Elektrolok MRCE für -Lokomotion- Epoche VI
D-DISPO 189 927 Elektrolok MRCE für -Lokomotion- Epoche VI
 180.00EUR