» Startseite » ÖP211470
Der Warenkorb ist leer
 
 
2011-09-10: Eisenbahnen - 120 Jahre Erzbergbahn
Artikel Nr.: ÖP211470
 1.50EUR 
inkl. 0 % MwSt. exkl. Versandkosten
2011-09-10: Eisenbahnen - 120 Jahre Erzbergbahn
Für eine grössere Darstellung
klicken Sie auf das Bild.


http://www.miniaturbahn.at/product_info.php?products_id=3599&osCsid=e2kckmev9ofb8lcfp47an90t3uqb5107

Eisenbahnen - 120 Jahre Erzbergbahn

 

 

Erscheinungsdatum: 10.09.2011

Auflagenhöhe: 250.000

Druckart: Kombinationsdruck

Entwurf: Peter Sinawehl

Druck: Österreichische Staatsdruckerei

Art: Sonderpostmarkenserie

 

Die Erzbergbahn, die heuer ihr 120-jähriges Bestandsjubiläum feiert, ist eine Eisenbahnstrecke in der Steiermark, die die Südbahn mit der Rudolfsbahn verbindet und über den 1200 Meter hohen Präbichl führt. Bis 1978 wurde ihr mittlerer Abschnitt als Zahnradbahn betrieben. Reguläre Transporte finden heute nur noch als Güterverkehr zwischen Leoben und Trofaiach sowie Eisenerz-Krumpental und Hieflau statt, die Bergstrecke hingegen dient als attraktive Museumsbahn.
In ihren Anfängen entstand die Bahnlinie zunächst in Form von zwei Stichlinien, und zwar von Leoben nach Vordernberg und später von Hieflau nach Eisenerz. Im Jahre 1881 ging die so genannte „Innerberger Hauptgewerkschaft“ in der Österreichischen Alpine Montangesellschaft auf und 1888 wurde mit Planung und Bau des Abschnitts über den Präbichl begonnen. Am 10. Oktober wurde die entsprechende Konzession erteilt, ausgeführt wurde der Bau schließlich von der „Localbahn Eisenerz-Vordernberg“. Am 25. Mai 1891 konnte die Bahnstrecke von Vordernberg auf die Passhöhe eröffnet werden – allerdings war ein Befahren nur bis zur Hälfte möglich, da der Wasservorrat für die Dampfmaschine nicht weiter reichte. Erst als im Juni desselben Jahres der Wasserkran bei der Haltestelle „Glaslbremse“ fertig gestellt wurde, war die Weiterfahrt zum Bahnhof Präbichl möglich. Am 18. August wurde auch das nördliche Teilstück nach Eisenerz in Betrieb genommen; am 15. September 1891 erfolgte schließlich die feierliche Eröffnung – vorläufig jedoch nur für den Güterverkehr; der Personenverkehr wurde erst im darauf folgenden Sommer aufgenommen.
Ab dem Jahr 1971 wurde der Zahnradbetrieb Schritt für Schritt auf einen reinen Adhäsionsbetrieb mit Schienenbussen und Dieselloks umgestellt. Dieses Unterfangen erlebte einen Rückschlag, nachdem im November 1976 die Lokomotive eines Zuges außer Kontrolle geriet, entgleiste und über eine Böschung stürzte. Dennoch wurde die Umstellung vorangetrieben, und am 30. September 1978 fand die letzte Dampfzugfahrt statt.
Die Erzbergbahn und speziell der Abschnitt über den Präbichl wurde einst mit dem vorrangigen Ziel gebaut, das Eisenerz möglichst einfach zur Verhüttung nach Leoben-Donawitz bzw. nach Linz zu bringen. Später kamen selbstverständlich auch touristische Interessen dazu, da sich das Gebiet um den Präbichl mehr und mehr als Erholungsgebiet etablierte. Durch die Verdrängung des Personentransports auf die parallel verlaufende Straße und durch den technisch weniger aufwändigen Erztransport über Selzthal verlor die Bahnlinie ab den Achtzigerjahren freilich zusehends an Bedeutung. Von besonderer Sehenswürdigkeit ist heute nur noch die eingangs erwähnte Museumsbahn, die vom „Verein Erzbergbahn“ mit liebevollem Aufwand berieben wird.







Kundenrezensionen


noch keine Bewertungen vorhanden


  

 

>> erweiterte Suche

Translate our Website
» Aktuelle News
» Sonderposten • (13)
» A K T I O N E N • (96)
» L E T Z T E Chance • (177)
» N E U H E I T E N • (491)
» Wieder lieferbar • (783)
» NEU im Sortiment • (2417)
» NEUHEITEN VORSCHAU • (568)
» H E R S T E L L E R • (2658)
» ÖBB Kunst- oder Werbeloks (25)
» Sonstige Kunst-/Werbeloks (27)
» 175 Jahre Eisenbahn, Sisi, KFJ (16)
» 60 Jahre 4061/1046 (27)
» LOK - KLASSIKER (11)
» WAGEN-Klassiker (10)
» STARS der Schienen (6)
» R A R I T Ä T E N (11)
» Spezialitäten (13)
» DIGITAL- u. SOUND-Modelle (83)
» START-/ZUG-Set H0/H0e (9)
» INTERNATIONALE Modelle H0 • (1014)
» Österr.Normalspur Mod. H0 • (1874)
» Österr.Schmalspur Mod. H0e • (1192)
» ZAHNRADBAHN Mod. H0n3z • (118)
» Gruben- u. Feldbahn H0f • (23)
» STRASSENBAHN Mod. H0 • (327)
» Schienen H0/H0e/HOn3z/H0f • (326)
» ÖBB Signale • (63)
» Oberleitungen • (23)
» Decoder, Steuerung, Technik • (75)
» Österr. Seilbahn-Modelle H0 (21)
» Elektr. Auto - Faller • (12)
» Auto- u. 2-Rad H0 • (1581)
» Zubehör, Bausätze H0 • (417)
» Zeitschriften, Bücher, DVD • (685)
» Österr.Eisenbahn Briefmarken • (58)
» ARCHIV Auslieferungen • (1972)
0 Produkte
DB E 50 016 Elektrolokomotive m. Einfachlampen Ep.III
DB E 50 016 Elektrolokomotive m. Einfachlampen Ep.III
118.50EUR
88.50EUR
  * Die Lüge die wir leben
  * Musik-Grüße aus Wien
  * SBT: Anschlag in Gloggnitz
  * SBT: Naturschutzbescheid neu notwendig
  * SBT: Off. Brief an LH Pröll
  * Tunnelbau und Hypo
  ** Bank für Gemeinwohl in.Gründung.
  ** Ein paar Bankgeheimnisse
  ** Geldwucher
  ** Roco Konkurs - Raiffeisen
  EB - Die Lokomotive 1904 - 1943 online lesen
  EB - Eisenbahnzeitung 1928 - 1932 online lesen
  EB - Europa
  EB - Fernverkehrsseiten D
  EB - Museum Utrecht/NL
  EB - Reisezüge CH
  EB - Wagenreihungen
  EB - Zugarchiv
  Kabarett - Bahnhofsansage Wien-Hütteldorf
  Kabarett - TV Comedy Programm
  MB - Kennzeichengenerator
  Vital und Fit mit Cosmoterra
  Webcams - ASFINAG
  Weltzeit - Zeitzonenkarte
  Wetter - Blitzradar
  Wetter Laxenburg und anderswo
  ÖBB Insider - Knoflacher
  ÖBB Stellungnahme zum Schwarzbuch

BenachrichtigungenBenachrichtige mich über Aktuelles zu diesem Artikel 2011-09-10: Eisenbahnen - 120 Jahre Erzbergbahn
  55884709 (ICQ)
  ShopSupport@live.at (MSN)
  Email
  Kontaktformular
  +43 1 688 69 77
ÖBB Fad 876 5 ...  Erzwagen Set 4-tlg. Ep.III-IV
ÖBB Fad 876 5 ... Erzwagen Set 4-tlg. Ep.III-IV
 75.00EUR