» Startseite » RO62407
Der Warenkorb ist leer
 
 
ÖBB 1189.04 Elektrolokomotive -Krokodil- tannengrün Epoche III-IV
Artikel Nr.: RO62407
 0.00EUR 
inkl. 20 % MwSt. exkl. Versandkosten
ÖBB 1189.04 Elektrolokomotive -Krokodil- tannengrün Epoche III-IV
Für eine grössere Darstellung
klicken Sie auf das Bild.


http://www.miniaturbahn.at/product_info.php?products_id=1968&osCsid=kai3k7eb0komopq32iaseqtcpujc715a

AUSVERKAUFT

Roco Modell der ÖBB 1189.04 Elektrolokomotive "Krokodil" in grün, Epoche III-IV

- LüP 234 mm
- 6 angetriebene Achsen
- 2 Achsen mit Haftreifen
- Schnittstelle
- KKK
- Normschacht
- Lichtwechsel weiß/rot
- Umschaltung auf Oberleitungsbetrieb

 

 

 

BBÖ 1100.101 - 1100.109
DRB E 89 101 - E 89 109
ÖBB 1189.01 - 1189.09

 

Die BBÖ 1100.01-07 und BBÖ 1100.101-109 (ab 1953 ÖBB 1089.01-06  und 1189.01-09) waren elektrische Schnellzug-Lokomotiven der Österreichischen Bundesbahnen besschrfitet mit B. B. Österreich. Die ersten Exemplare wurden 1923/24 in Dienst gestellt. Nach dem Anschluss Österreichs im Jahre 1938 bezeichnete die Deutsche Reichsbahn sie als E 89 (1100) sowie als E 89.1 (1100.1). Nach den Zweiten Weltkrieg kamen die verbliebenen Maschinen zur neu gegründeten ÖBB, die sie erst im Jahre 1979 vollständig ausmusterte.

Für die Rampenstrecken der Arlbergbahn benötigte die BBÖ elektrisch angetriebene Schnellzuglokomotiven. Anfang der 1920er-Jahre gab es zum Stangenantrieb noch keine gangbare Alternative. Die Entscheidung fiel zugunsten einer Bauart nach schweizerischem Vorbild, der SBB Ce 6/8 II. Die Reihen 1100 und 1100.1 sind die einzigen „Krokodil“-Bauarten Österreichs. Im Unterschied zum Vorbild wurde ein etwas einfacherer Antrieb mit einer einzigen Treibstange gewählt, die sowohl die Blindwelle als auch die Treibräder verband. Um Unklarheiten vorzubeugen: Es gab natürlich insgesamt vier solche Treibstangen.

Die ersten sieben Maschinen wurden von Brown Boveri & Cie (elektrischer Teil) und von der Lokomotivfabrik Floridsdorf (mechanischer Teil) 1923/24 geliefert. 1925/26 folgten weitere neun Lokomotiven, die gegenüber der Erstlieferung stärker und etwas schwerer waren. Die erstgelieferten sieben Fahrzeuge erhielten die Reihenbezeichnung 1100, die letzten neun 1100.1. Sie wurden zunächst in Innsbruck, später auch in Salzburg stationiert, von wo sie entsprechend auf der Arlberg- und Tauernbahn zur vollen Zufriedenheit eingesetzt wurden. Auf den Talstrecken wurden sie von Loks der Reihe 1670 verdrängt.

Die Deutsche Reichsbahn bezeichnete sie nach dem Anschluss Österreichs im Jahre 1938 als E 89 (1100) und als E 89.1 (1100.1).

Im Zweiten Weltkrieg wurden zwei ehemalige 1100er zerstört. Eine davon, die 1100.01, wurde von den ÖBB die 1953 den Fahrzeugen die Reihennummern 1089 und 1189 zuwies, wieder aufgebaut und noch über zwanzig Jahre in ihrer zugedachten Rolle eingesetzt.

Bis 1979 waren die Reihen vollständig ausgemustert, wozu auch beitrug, dass die Schmierung des Antriebes einen zweiten Mann zur Führung der Maschinen erforderlich machte.

Die 1189.02 ist bis heute erhalten geblieben und wird zur Bespannung von Nostalgiezügen herangezogen. Sie trägt momentan ihre ursprüngliche Nummer 1100.102 und war auch die einzige Lok ihrer Reihe, die in den 1970er Jahren noch blutorangen Anstrich erhielt. 1089.06 steht im Auto- und Technikmuseum Sinsheim, die 1189.05 im Eisenbahnmuseum Strasshof. 1189.09 stand seit der Eröffnung des Güterbahnhofes (1983) in Wolfurt als motorenloses Denkmal vor dem Zollgebäude. Nun hat die Gemeinde Wolfurt diese Lok der ÖGEG für das Eisenbahn- und Bergbaumuseum in Ampflwang als Dauerleihgabe überlassen.







Kundenrezensionen


noch keine Bewertungen vorhanden


  

 

>> erweiterte Suche

Translate our Website
» Aktuelle News
» Sonderposten (18)
» A K T I O N E N • (164)
» Letzte Chance • (216)
» N E U H E I T E N • (477)
» Wieder lieferbar • (730)
» NEU im Sortiment • (2290)
» NEUHEITEN VORSCHAU • (750)
» H E R S T E L L E R • (2595)
» ÖBB Kunst- oder Werbeloks (25)
» Sonstige Kunst-/Werbeloks (30)
» 175 Jahre Eisenbahn, Sisi, KFJ (16)
» LOK - KLASSIKER (16)
» WAGEN-Klassiker (11)
» STARS der Schienen (7)
» R A R I T Ä T E N (16)
» Spezialitäten (14)
» DIGITAL- u. SOUND-Modelle (87)
» START-/ZUG-Set H0/H0e (7)
» INTERNATIONALE Modelle H0 • (930)
» Österr.Normalspur Mod. H0 • (1840)
» Österr.Schmalspur Mod. H0e • (1131)
» ZAHNRADBAHN Mod. H0n3z • (101)
» Gruben- u. Feldbahn H0f • (23)
» STRASSENBAHN Mod. H0 • (320)
» Schienen H0/H0e/HOn3z/H0f • (321)
» ÖBB Signale • (63)
» Oberleitungen • (23)
» Decoder, Steuerung, Technik • (72)
» Österr. Seilbahn-Modelle H0 (12)
» Elektr. Auto - Faller • (12)
» Auto- u. 2-Rad H0 • (1518)
» Zubehör, Bausätze H0 • (388)
» Zeitschriften, Bücher, DVD • (668)
» Österr.Eisenbahn Briefmarken • (58)
» ARCHIV Auslieferungen • (1870)
0 Produkte
NSB 16 Elektrolok EI in klassischer Farbgebung Epoche IV
NSB 16 Elektrolok EI in klassischer Farbgebung Epoche IV
243.00EUR
172.50EUR
  * Musik-Grüße aus Wien
  * SBT: Anschlag in Gloggnitz
  * SBT: Naturschutzbescheid neu notwendig
  * SBT: Off. Brief an LH Pröll
  * Tunnelbau und Hypo
  ** Bank für Gemeinwohl in.Gründung.
  ** Ein paar Bankgeheimnisse
  ** Geldwucher
  ** Roco Konkurs - Raiffeisen
  EB - Die Lokomotive 1904 - 1943 online lesen
  EB - Eisenbahnzeitung 1928 - 1932 online lesen
  EB - Europa
  EB - Fernverkehrsseiten D
  EB - Museum Utrecht/NL
  EB - Reisezüge CH
  EB - Wagenreihungen
  EB - Zugarchiv
  Kabarett - Bahnhofsansage Wien-Hütteldorf
  Kabarett - TV Comedy Programm
  MB - Kennzeichengenerator
  MB - Ortstafelgenerator
  Vital und Fit mit Cosmoterra
  Webcams - ASFINAG
  Weltzeit - Zeitzonenkarte
  Wetter Laxenburg und anderswo
  ÖBB Insider - Knoflacher
  ÖBB Stellungnahme zum Schwarzbuch
  ÖBB Waggon refugees

BenachrichtigungenBenachrichtige mich über Aktuelles zu diesem Artikel ÖBB 1189.04 Elektrolokomotive -Krokodil- tannengrün Epoche III-IV
  55884709 (ICQ)
  ShopSupport@live.at (MSN)
  Email
  Kontaktformular
  +43 1 688 69 77
CH-HUPAC Sdkmms 475 4 594 Einheitstaschenwagen -Galliker- Ep. VI
CH-HUPAC Sdkmms 475 4 594 Einheitstaschenwagen -Galliker- Ep. VI
 39.00EUR