» Startseite » HR2582
Der Warenkorb ist leer
 
 
ÖBB 4061.23 Elektr.Gepäcktriebwagen tannengrün ohne Spitzenlicht Epoche III
Artikel Nr.: HR2582
 225.00EUR  148.50EUR 
inkl. 20 % MwSt. exkl. Versandkosten
ÖBB 4061.23 Elektr.Gepäcktriebwagen tannengrün ohne Spitzenlicht Epoche III
Für eine grössere Darstellung
klicken Sie auf das Bild.


http://www.miniaturbahn.at/product_info.php?products_id=10955&osCsid=u67r9vs9b7q3hsjd1ro4n7tu235d8g6l

Rivarossi Modell des Elektr. Gepäcktzriebwagens ÖBB 4061.23 der Epoche III ohne oberes Spitzenlicht.

 

-LüP: 186 mm
-mit 21-poliger Digitalschnittstelle
-Schwungmasse
-funktionsfähige Stromabnehmer, somit umschaltbar auf Oberleitungsbetrieb
-Zweilicht-Spitzensignal mit der Fahrtrichtung wechselnd
-Modell kann mit Sound nachgerüstet werden LüP: 186 mm

 

 

Die Lokomotiven dieser Reihen wurden im Laufe der Zeit einige Male markant verändert. Im Jahre 1956 wurde die erste Lokomotive ausgeliefert. Damals wurde sie als 4061 bezeichnet, was ihrem zugedachten Einsatzzweck als Gepäcktriebwagen entsprach, 40er-Nummern sind bei den ÖBB für Elektrotriebwagen vorgesehen. Das Fahrzeug war mit einem Gepäckabteil und einem Zugführerabteil ausgestattet und für den Städteschnellverkehr auf Talstrecken konzipiert. Bei diesem Konzept wollte, beziehungsweise konnte man auf den Gepäckwagen verzichten, da das Triebfahrzeug auf jeder Seite eine große Schiebetüre hatte und eine Beladung möglich war.

Die 4061.01 wurde im Dezember 1956 in Wien-West in Betrieb genommen. Die gesamte Reihe wurde in zwei Bauserien ausgeliefert (01-12 und 13-25). Die Fahrzeuge 4061.13 und 14 erhielten 1964 eine Indusieinrichtung (heute PZB), sie waren die ersten Fahrzeuge der ÖBB, die mit dieser Einrichtung ausgestattet waren. So ausgestattet, konnten sie den Schnellzug Mozart von Wien nach München befördern.

Im Mai 1976 wurden die Maschinen von 4061 auf 1046 umgezeichnet. Dies geschah, indem die Metallziffern nur ummontiert wurden. Sie waren schon seit längerem nur als Lokomotiven verwendet worden und so war diese Umzeichnung ein naheliegender Schritt.

1981 wurde der Firma ELIN die 1046.25  als Versuchsträger für eine künftige Zweifrequenz-Drehstromlok zur Verfügung gestellt. Da sich aufgrund des Gepäckraumes genug Platz für den Einbau der technischen Einrichtungen in der Lok befand, war sie für diese Versuche besonders geeignet.

Aus diesen Versuchen entstanden 1986 die Unterbaureihe 1146.001-002, zu diesem Zweck wurden die zwei Maschinen 1046.03 und 17 umgebaut. Die alten Lokkästen wurden durch neue ersetzt. Die Rahmen, Laufwerke und Antriebe wurden beibehalten. Die Drehstromtechnik brachte eine Leistungssteigerung um 25 % gegenüber der 1046 und die Möglichkeit, unter den Frequenzen 15 kV/16 2/3 Hz sowie 25 kV/50 Hz zu fahren. Auch konnte die Höchstgeschwindigkeit auf 140 km/h gesteigert werden. Mit dieser Baureihe war ein Grundstein für die ÖBB-Reihe 1014/1114 gelegt, und die Erkenntnisse konnten auf diese Nachfolgebaureihe umgelegt werden.

Mit der Zweifrequenztechnik waren das erste Mal Loklangläufe nach Ungarn möglich. Die zwei 1146er waren meistens auf der Nordbahn beziehungsweise Ostbahn anzutreffen. Sie führten auf der Nordbahn die Züge EC 8/9 Antonín Dvořák und EC 172/173 Vindobona bis ins tschechische Břeclav. Auf der Ostbahn zogen sie die Züge EC 24/25 Franz Liszt und EC 41/42 Lehár nach Budapest.

Bei den restlichen Maschinen der Reihe 1046 wurde der Erhaltungszustand immer schlechter, und so wurde 1987 mit einer groß angelegten Umbauaktion begonnen. Der Lokkasten wurde komplett neu aufgebaut, das Gepäckabteil entfiel und der damit gewonnene Platz konnte jetzt besser für die maschinentechnischen Anlagen verwendet werden. Auch wurden die Führerstände verlängert. Man verwendete Bauteile neuerer Lokgenerationen, um eine geringe Ersatzteilhaltung zu haben und um den Umbau wirtschaftlicher zu gestalten.

1994 endete das Umbauprogramm nach 13 umgebauten Maschinen. Dies waren die 1046.001, 005–009, 012, 016, 019, 021–024.

1993 wurden sieben Maschinen mit Altbaukasten abgestellt. Dies waren die 1046.002, 004, 013–015, 018, 020. Die 1046.013 wurde Nostalgielok; sie wurde in der ÖBB-Hauptwerkstätte Floridsdorf restauriert und wird heute, grün lackiert, als Gepäcktriebwagen 4061.13 vor Nostalgiezügen eingesetzt.

1998 wurden die beiden Zweisystemloks 1146 ausgemustert.

2003 wurden die letzten Exemplare der Baureihe 1046 ausgemustert.

Die 1046 001-2 wurde an die Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte abgegeben und ist derzeit in Passau bei den Passauer Eisenbahnfreunden in der Reisezughalle einsatzfähig untergestellt.

 

 







Kundenrezensionen


noch keine Bewertungen vorhanden


  

 

>> erweiterte Suche

Translate our Website
» Aktuelle News
» Sonderposten • (23)
» A K T I O N E N • (104)
» L E T Z T E Chance • (163)
» N E U H E I T E N • (448)
» Wieder lieferbar • (879)
» NEU im Sortiment • (2539)
» NEUHEITEN VORSCHAU • (584)
» H E R S T E L L E R • (2733)
» ÖBB Kunst- oder Werbeloks (38)
» Sonstige Kunst-/Werbeloks (26)
» 175 Jahre Eisenbahn, Sisi, KFJ (16)
» 60 Jahre 4061/1046 (27)
» WINTERTRAUM (15)
» LOK - KLASSIKER (10)
» WAGEN-Klassiker (8)
» STARS der Schienen (6)
» R A R I T Ä T E N (11)
» Spezialitäten (14)
» DIGITAL- u. SOUND-Modelle (83)
» START-/ZUG-Set H0/H0e (9)
» INTERNATIONALE Modelle H0 • (1102)
» Österr.Normalspur Mod. H0 • (1913)
» Österr.Schmalspur Mod. H0e • (1198)
» ZAHNRADBAHN Mod. H0n3z • (129)
» Gruben- u. Feldbahn H0f • (23)
» STRASSENBAHN Mod. H0 • (333)
» Schienen H0/H0e/HOn3z/H0f • (329)
» ÖBB Signale • (62)
» Oberleitungen • (23)
» Decoder, Steuerung, Technik • (82)
» Österr. Seilbahn-Modelle H0 (21)
» Elektr. Auto - Faller • (12)
» Auto- u. 2-Rad H0 • (1632)
» Zubehör, Bausätze H0 • (426)
» Zeitschriften, Bücher, DVD • (702)
» Österr.Eisenbahn Briefmarken • (62)
» ARCHIV Auslieferungen • (2128)
0 Produkte
CH-WSTBA  4010 007 Doppelstocktriebwagenzug -KISS- 6-tlg. der Westbahn Management GmbH Ep. VI
CH-WSTBA 4010 007 Doppelstocktriebwagenzug -KISS- 6-tlg. der Westbahn Management GmbH Ep. VI
624.50EUR
586.50EUR
  * Musik-Grüße aus Österreich
  * SBT: Anschlag in Gloggnitz
  * SBT: Naturschutzbescheid neu notwendig
  * SBT: Off. Brief an LH Pröll
  * Tunnelbau und Hypo
  ** Bank für Gemeinwohl in.Gründung.
  ** Ein paar Bankgeheimnisse
  ** Geldwucher
  ** Roco Konkurs - Raiffeisen
  --------
  --------
  EB - Die Lokomotive 1904 - 1943 online lesen
  EB - Eisenbahnzeitung 1928 - 1932 online lesen
  EB - Europa
  EB - Fernverkehrsseiten D
  EB - Museum Utrecht/NL
  EB - Reisezüge CH
  EB - Wagenreihungen
  EB - Zugarchiv
  Kabarett - Bahnhofsansage Wien-Hütteldorf
  Kabarett - TV Comedy Programm
  MB - Kennzeichengenerator
  Webcams - ASFINAG
  Weltzeit - Zeitzonenkarte
  Wetter - Blitzradar
  Wetter Laxenburg und anderswo
  ÖBB Insider - Knoflacher
  ÖBB Stellungnahme zum Schwarzbuch

BenachrichtigungenBenachrichtige mich über Aktuelles zu diesem Artikel ÖBB 4061.23 Elektr.Gepäcktriebwagen tannengrün ohne Spitzenlicht Epoche III
  55884709 (ICQ)
  ShopSupport@live.at (MSN)
  Email
  Kontaktformular
  +43 1 688 69 77
ÖBB B 29-43 252 tannengrün Schürzenwagen Ep. III
ÖBB B 29-43 252 tannengrün Schürzenwagen Ep. III
 0.00EUR